PRESSEINFORMATIONEN

Auf dieser Seite finden Vertreter*innen der Presse alle Informationen zu unserer Organisation sowie spezifischen Kampagnen und Sprecher*innen.

AFGHANISTANSTUDIE

Im Juli 2022 führten wir in drei afghanischen Provinzen Gespräche mit 200 Teilnehmerinnen unserer Schulungsprogramme sowie 14 Vertreterinnen der afghanischen Frauenrechtsbewegung. Die Ergebnisse sowie unsere Forderungen an die internationale Gemeinschaft, finden Sie in unserem Report.

 

Die Ergebnisse des Reports finden Sie auf dieser Seite.

 

  • Hier finden Sie Bilder zu unserer Arbeit in Afghanistan (anzugebende Quelle: WfWI).
  • Tiefergehende Infos zur Reaktion auf die Geschehnisse im Land finden Sie hier.
ZUM REPORT

PRESSEKONTAKT

Caroline Kent

Geschäftsführerin Deutschland

Anna Sahr

Juniorreferentin für Digitale Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Für länderspezifische Interviewanfragen stehen Kolleg*innen aus unseren acht Länderbüros zur Verfügung.

BOILERPLATE // KURZINFO

ÜBER WOMEN FOR WOMEN INTERNATIONAL

Wenn Krieg ausbricht, leiden Frauen oft am meisten darunter – sie müssen Traumata, sexualisierte Gewalt und den Tod ihrer Angehörigen erleben. Wenn der Konflikt schließlich vorbei ist, bewegt sich die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit weiter und es fällt den zurückgebliebenen Frauen zu, ihre Familien und Gemeinschaften wiederaufzubauen.

 

Women for Women International unterstützt Frauen, die an einigen der gefährlichsten Orte der Welt leben. Diese Frauen schreiben sich in unserem einjährigen Programm ein. Hier lernen sie, wie sie Geld verdienen und sparen können, die Gesundheit ihrer Familie verbessern und wie ihre Stimmen gehört werden – zu Hause und in ihrer Gemeinschaft.

 

Seit 1993 hat die Organisation mehr als einer halben Million marginalisierten Frauen, die Kriege in Afghanistan, Bosnien und Herzegowina, der Demokratischen Republik Kongo, Irak, Kosovo, Nigeria, Ruanda und im Südsudan überlebt haben, geholfen.

 

Mit mehr als fünfzig brutalen und bewaffneten Konflikten auf der Erde, gab es nie eine größere Dringlichkeit, Frauen zu unterstützen, die Kriege überlebt haben. Mit Hilfe von Spenden können Frauen die Ausbildung, die von Women for Women International ermöglicht wird, mit den Fähigkeiten, Kenntnissen und den Ressourcen abschließen, die sie brauchen, um ihr eigenes Geld zu verdienen. Unsere Absolventinnen geben ihr Wissen an ihre Nachbarn und Kinder weiter und sorgen so für einen Welleneffekt.

 

Women for Women International (DE) gGmbH ist eine gemeinnützige GmbH mit Sitz in Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg (HRB HRB 240772 B). Geschäftsführerinnen: Caroline Jane Kent; Aufsichtsrat: Laurie Adams, Renate Baehr, Nathalie Busch, Nina Kalmund, Anja Langenbucher, Preeti Malkani, Vanessa Mitchell-Thomson, Angela Nelissen.

 

Mehr Informationen unter: www.womenforwomeninternational.de; @WomenforWomenDE

BOILERPLATE ALS PDF

FACTSHEET

Unser Factsheet bietet einen Überblick über unsere Programme und unsere Arbeit in Deutschland.

 

Factsheet Deutsch

 

Factsheet Englisch

 

Hier finden Sie zudem Informationen über die Situation von Frauen in fragilen und von Konflikt betroffenen Gebieten, und darüber, wieso wir seit knapp 20 Jahren in marginalisierte Frauen investieren.

FLYER: WHY WOMEN?

LOGO & SYMBOL

Unser Logo und unser Symbol stehen in verschiedenen Farben und Dateiarten zum Download zur Verfügung.

ZUM DOWNLOAD

PROJEKTFOTOS

Mit Klick auf den Button gelangen Sie zu einem Ordner mit Bildern aus unseren acht Projektländern. Bitte geben Sie stets die im Bildtitel angegeben Fotorechte an. Bei Bedarf an weiteren Fotos oder Bildern in höherer Auflösung melden Sie sich gern bei uns. ZU DEN BILDERN

Programmteilnehmerinnen in Bosnien & Herzegowina

Foto: WfWI

Download full resolution

Programmteilnehmerin mit Kind im Südsudan

Foto: Charles Atiki Lomodong

Download full resolution

Programmteilnehmerinnen in der DRK beim Aussuchen von Kochzutaten

Foto: Ryan Carter

Download full resolution

Programmteilnehmerin in Ruanda

Foto: Serrah Galos/WfWI

Download full resolution

Programmteilnehmerin in der Demokratischen Republik Kongo

Foto: Ryan Carter

Download full resolution

Programmteilnehmerin im Landwirtschaftstraining in Ruanda

Foto: Serrah Galos/WfWI

Download full resolution