STORIES

Jede Frau aus unserem Programm hat ihre eigene, einzigartige Geschichte von Kraft und Mut und Hoffnung. Wir freuen uns, wenn du ihre Geschichten liest und mit deinen Freund*innen und Bekannten teilst.

NACHHALTIGER WANDEL BEGINNT BEI FRAUEN

Wir arbeiten mit Frauen zusammen, die oft übersehen werden, unter extremer Armut und Gewalt leiden und denen grundlegende Bildung und Gesundheitsversorgung verwehrt wird. Durch unsere Programme finden sie Möglichkeiten, sich selbst, ihre Familien und ihre Gemeinschaften zu stärken.
In eigenen Worten und durch inspirierende Geschichten erinnern uns Frauen, die von Krieg und Konflikten betroffen sind, an ihre Stärke und Entschlossenheit. Hier lernst Du einige der Frauen in unseren Programmen kennen, die ihr Leben nach dem Krieg neu gestalten.

TRIFF UNSERE PROGRAMMTEILNEHMER*INNEN

FÜR DIE MÄDCHEN, DIE IN UNSERE FUßSTAPFEN TRETEN FÜR DIE MÄDCHEN, DIE IN UNSERE FUßSTAPFEN TRETEN

Aishatu und ihre Tocher Ummi aus Nigeria erzählen, wie sie sich aktiv für Gleichberechtigung einsetzen.

MEIN NAME IST CARITAS MEIN NAME IST CARITAS

Unsere Programmteilnehmerin Caritas hat den Völkermord in Ruanda überlebt und zieht nun Waisenkinder neben ihren eigenen Kindern auf.

ZAINABS GESCHICHTE ZAINABS GESCHICHTE

Unsere Programmteilnehmerin Zainab aus Nigeria berichtet: „Während den Sitzungen zu Entscheidungsfindung und Frauenrechten wurden mir die Augen geöffnet. Ich habe gelernt, mich selbst als Mensch besser wertzuschätzen.“

MEIN NAME IST SARATU MEIN NAME IST SARATU

Saratu musste sich dem überwältigenden Gefühl der Angst schon viele Male in ihrem Leben stellen. Sie und ihr Ehemann lebten und arbeiteten einmal in Borno, Nigeria. Doch nur ein einziger Tag genügte, um ihr Leben völlig durcheinander zu bringen.

WIR SIND HANYA WIR SIND HANYA

Fünf nordirakische Unternehmerinnen haben sich in einer Schneiderinnenkollektive zusammengeschlossen und leisten heute einen Beitrag zur Eindämmung von COVID-19.

Mein Name ist Cinama Mein Name ist Cinama

Cinama ist 26 Jahre alt, aus dem Dorf Nyangezi in Südkivu, im Osten der Demokratischen Republik Kongo. Nach Abschluss des Women for Women International Programms in 2016 wurde sie Ziegelbrennerin und jetzt besitzt sie ein erfolgreiches Ziegelgeschäft.

DEINE SPENDE

Unterstütze mit uns margainaliserte Frauen in konfliktbetroffenen Ländern.

DEINE SPENDE